Bernd Schmitz, Hanfer Hof
Petra Graute-Hannen, Lammertzhof
Estella Cron und Marlene Koch, Hofdealer
Arne Mehrens, Haus Bollheim

 

FAIRLIEBT & HÜLLENLOS

Der mobile Unverpacktladen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nina Rositzke ist die Frau hinter „fairliebt & hüllenlos“. Aus einer spontanen Idee im November 2019 ist mittlerweile ihr Geschäftskonzeptgeworden: Mit einem Marktwagen bringt sie Lebensmittel, die jeder im Alltag braucht (Nudeln, Reis, Müsli,  Hülsenfrüchte, Gewürze etc.), aber auch leckere Genussartikel, Naturkosmetik und nachhaltig produzierte Haushaltswaren zu ihren Kunden. Und das alles unverpackt oder in Mehrwegverpackungen, zu 99% in Bioqualität, wo es geht aus regionalen Betrieben und immer fair produziert.
 
Etwa 220 Produkte finden in dem Wagen Platz, der gerade mal 7 Quadratmeter misst. Dienstags bis einschließlich samstags ist sie auf Wochenmärkten im Rheinland unterwegs – überall dort, wo es noch keinen festen Unverpacktladen gibt, von Bonn-Beuel im Süden, bis Hilden im Norden. Das mobile Konzept möchte Nina 2021 gemeinsam mit ihrem Mann durch ein Ladenlokal im Rheinland ergänzen. So können die Flexibilität und die große Reichweite des mobilen mit einem deutlich erweiterten Warenangebot in einem stationären Geschäft perfekt vereint werden.
 
Neben Unverpacktem soll ein klarer Fokus auf frische, regionale Biolebensmittel gesetzt werden: von Brot über Obst und Gemüse bis hin zu Milch- und Milchersatzprodukten, Feinkost, Naturweinen und Säften.
So soll einerseits den Kunden von fairliebt & hüllenlos der Zugang zu Produkten, die sie guten Gewissens genießen können, deutlich leichter gemacht werden. Auf der anderen Seite will das Unternehmen Betriebe aus der Region und kleine Manufakturen so stärken.
 

KONTAKT

Nina Rositzke
An der Wupper 27
42799 Leichlingen

REGIONALWERT-LEISTUNGSRECHNER

Ein Hebel zur Transformation der Land- und Ernährungswirtschaft

Die Regionalwert-Matrix ist eine Zusammenfassung des jährlichen Regionalwert-Berichtes, in dem die nachhaltigen Leistungen des Partnerbetriebes anhand von 80 Kriterien erfasst werden. Die Leistungsrechnung macht dabei sichtbar, welche besonderen Leistungen landwirtschaftliche Betriebe erbringen, die nachhaltig wirtschaften. Die Betriebe können dies über ein Onlineformular selbst ermitteln. Neben der Klimaneutralität werden ebenso die Aspekte der Ökologie gemessen, sowie die Themenfelder Soziales und Regionalökonomie. Jene Kennzahlen sind in einem jeweiligen Übersichtsdokument online einsehbar. Alle Kennzahlen gibt es dort auf einen Blick – verständlich für jede Zielgruppe zusammengefasst.

Mehr Infos: https://www.regionalwert-leistungen.de