Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

So schön! war der Bauernmarkt im Rotonda Business Club!

Bauernmarkt im Business Club – 2 Jahre Regionalwert AG Rheinland 

 Vor zwei Jahren wurde die Regionalwert AG Rheinland in Köln mit 34 Aktionär*innen und dem Breuner Hof für eine nachhaltige Landwirtschaft gegründet. Heute zählt die Bürgeraktiengesellschaft 236 Aktionär*innen, 10 Partnerbetriebe, 2 Beteiligungen, 4 Beteiligungen in der Umsetzung und führt die zweite Kapitalerhöhung durch.  Das haben wir am 15.06.2018 mit einem Bauernmarkt im Rotonda Business Club gefeiert.

Weiterlesen

Neue Beteiligung: StadtLandGemüse Jochen Groß in Pulheim

Wir freuen uns über die neue Beteiligung an dem Demeterbetrieb Biohof StadtLandGemüse in Pulheim-Stommeln. Gärtner Jochen Groß hat den Betrieb im letzen Jahr gegründet und befindet sich im ersten Umstellungsjahr. “Gerade in der Umstellungszeit ist eine finanzielle Beteiligung und auch das Netzwerk mit Betrieben in Handel und Verarbeitung sehr hilfreich.” so Jochen Groß. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit. Mehr Bio im Rheinland!

Weiterlesen

Datenerheben bei Partnerbetrieb Edelkäserei Kalteiche

 

Zu Gast bei Partnerbetrieb und Beteiligung Edelkäserei Kalteiche – zum Daten erheben für den Regionalwert-Partnerbericht.

Anhand von 80 Kriterien machen wir nachhaltige Leistungen sichtbar, hier Mitarbeiterin Imme Zach im Melkstand. Kriterien sind zum Beispiel im Naturschutz Streuobst und Hecken, regionale Wirtschaftsleistungen (Bezug und Verkauf) oder gute Arbeitsplätze (Bezahlung, Einbindung der Mitarbeiter*innen).

Fotoserie über den Betrieb beim Weiterlesen!

Weiterlesen

Grüner Umweltmarkt in Geilenkirchen

Sonne satt beim Grünen Umweltmarkt in Geilenkirchen. Als Aussteller waren unter anderem Hildes-Grünzeug, Biowein, Solartechnik, Kunsthandwerk, Greenenergy, Umweltverbände und viele andere Initiativen dabei. Und “Für mehr bio von hier!” natürlich auch die Regionalwert AG.  Eine weitere Befürworterin ist Mona Neubaur, Vorsitzende der Grünen in NRW, hier am Stand der Regionalert AG mit Vorstand Dorle Gothe.

9. Bundestreffen der Regionalbewegung e.V. in Frankfurt

Vom 3. bis 5. Mai 2018  fand das Bundestreffen der Regionalbewegung 2018 erstmalig in Hessen statt – und die Frankfurter Börse wurde zum Dreh- und Angelpunkt der RegioBranche. Seit mehr als 20 Jahren gibt es die Bewegung, die sich für regionale Wirtschaftskreisläufe, den Erhalt von Handwerk und bäuerlicher Landwirtschaft einsetzt.

Im Workshop wurde der Regionalwert-Partnerbericht zur Bewertung nachhaltiger Leistungen von Vorstand Dorle Gothe vorgestellt. Und im Austausch mit anderen Ansätzen aus der Forschung, Prof. Kamlott der Uni Trier, und dem BioFair Verein diskutiert.

Weiterlesen

Das war die BioWest mit den Regionalwert-Rheinland Partnern

Eine tolle Präsentation der Regionalwert Partner auf der BioWest,  der regionalen Messe für ökologische Lebensmittel in Düsseldorf: Mit der Edelkäserei KalteicheWesterwälder Landschwein und spontan Bio-Weingut Goswin Kranz boten wir ein perfektes Menü für besonders nachhaltige Landwirtschaft. Das hat auch den Besuchern geschmeckt – 600 Flyer zum Partner werden und Aktien kaufen wurden verteilt, viele gute Gespräche geführt! Unser Regionalwert-Familienfoto mit Bioland Lammertzhof, der BIO-Region Niederrhein und Naturkostgroßhandel van Leendert – BIO Rhein Maas wird nachgereicht!

V.l.n.r.: Burghard Klaas (Edelkäserei Kalteiche), Dorle Gothe (Regionalwert AG), Sven Zerwas (Weingut Goswin Kranz), Volker Luckenbach und Waltraut Fazio (Westerwälder Landschwein)
Generationenwechsel und schicker neuer Stand: Jan-Paul und Peter van Leendert (Naturkost Großhandel van Leendert – Bio Rhein Maas) – unser Partnerberieb für regionales Wirtschaften!
Bürgeraktien kaufen und Regionalwert-Partner werden! Für mehr Bio im Rheinland!
Voller Einsatz für das Beste: Geschäftsführer von Bioland NRW Jan Leifert und Dorle Gothe

Neuer Partner Bio-Weingut Goswin Kranz an der Mosel

Das 1879 gegründete Weingut Goswin Kranz liegt im Herzen von Brauneberg an der Mittelmosel, nahe der Weinstadt Bernkastel-Kues. Das Ziel von Betriebsleiter Sven Zerwas ist regionaltypische Bio-Spitzenweine mit einzigartigem Charakter zu erzeugen. Das Bioland Weingut produziert hochwertige Weiß-, Rot- und Roséweine und legt großen Wert auf Naturschutz im Weinbau. Untersaaten, Kräuterpflanzungen, Trockenmauern, Streuobst – sind einige der Maßnahmen für biologische Vielfalt. Regelmäßig gibt es Naturerlebnisangebote und Veranstaltungen. Eine Ferienwohnung lädt zum Kennenlernen ein.

Weiterlesen

Wir sind 2 Jahre alt! Unser Geschenk: der erste Partnerfilm vom Breuner Hof!

Heute vor genau 2 Jahren haben wir mit 34 Aktionär*innen und dem Breuner Hof im Rotonda Business Club Köln die Regionalwert AG Rheinland gegründet! Jetzt haben wir 236 Aktionär*innen, 9 Partner, 2 Beteiligungen und viele gute Projekte in der Umsetzung. Bald gibt es wieder neue Aktien! Das will gefeiert werden: am 15.06.2018 mit einem Bauernmarkt im Business Club mit unseren Regionalwert-Partnern, einer kleinen Zeitreise und einem Sektempfang!

Unser Geschenk: Der erste Partnerfilm der Regionalwert AG Rheinland vom Breuner Hof!  Hofführungen am 26.05.2018 und am 30.06.2018 jeweils um 15 Uhr.  

Weiterlesen

So geht Agrarwende von unten – Zeit-Online Artikel

Frisch geerntete Möhren – zur Agrarwende © Thomas Gamstaetter/unsplash.com

Man muss nicht immer auf die Politik warten. Wenn Kunden und Bauern sich zusammentun, können sie die Landwirtschaft revolutionieren, schreibt die „Zeit“. Zum Beispiel mit Regionalwert-Aktien oder anderen Initiativen wie der Solidarischen Landwirtschaft.

Zum kompletten Artikel hier entlang.

Fotoserie “Haus Bollheim – Vielfältige Nachhaltigkeit” von Simon Veith

Die Betriebsleiter von Haus Bollheim v.l.n.r.: Arne Mehrens, Hans v. Hagenow, Christian Reiske, Olaf Seyd

Unser Partnerbetrieb Haus Bollheim in Zülpich ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der nicht nur die strengen Richtlinien des Demeter Verbandes einhält, sondern auch zahlreiche soziale, regional-ökonomische und ökologische Kriterien erfüllt. Für uns ein Modell für nachhaltiges Land-Wirtschaften. Das weisen wir in unserem Regionalwert-Partnerbericht anhand von 80 Kriterien nach und tragen es unseren Aktionär*innen vor.

Durch die wunderschöne Fotostrecke des nachhaltigen Fotografen Simon Veith “Haus Bollheim – Vielfältige Nachhaltigkeit” wird ein Einblick in die vielfältige und traditionell-handwerkliche Arbeit auf dem Betrieb gegeben. Zum Anschauen der Fotos auf Weiterlesen klicken!

Weiterlesen

Fotoserie Regionalwert AG Freiburg: Stadt und Land verbinden!

Auch in Freiburg gibt es neue Aktien! Bis zum 12. Juni gibt die Regionalwert AG Freiburg insgesamt 2022 neue Aktien aus. Alle Informationen dazu gibt es hier.
Zum Beginn der Aktienausgabe der Regionalwert AG Freiburg wurde die Kampagne “Stadt und Land verbinden” gestartet. Provokante Bilder mit der Frage “Was hat… mit Landwirtschaft zu tun?” gehen spielerisch mit der Entfremdung der Bevölkerung in Bezug auf Landwirtschaft und Ernährung um. Denn kaum einer weiß ja noch, wie die Lebensmittel hergestellt werden, die täglich im Supermarkt in aller Vielfalt rund ums das Jahr bereit stehen. Weitere Bilder beim Weiterlesen. Sehr gelungen! 

Weiterlesen

MISERIOR, INKOTA und Slow Food: der “Politischer Suppentopf” in Aachen

Unter dem Motto “Diskutieren, Schnippeln, Handeln” haben Slow Food Aachen, MISERIOR und das  INKOTA-Netzwerk zum”Politischen Suppentopf” in Aachen eingeladen.

Neun regionale Initiativen und Betriebe haben sich vorgestellt, darunter auch die Regionalwert AG Rheinland. Vorab wurde durch die Inputs von INKOTA (“Wir haben es satt, dass andere hungern”) und MISERIOR (“Gutes Essen für alle”) deutlich gemacht, wie dramatisch sich die Situation durch die derzeitige Ernährungspolitik in den südlichen Ländern auswirkt: “Landraub in Ländern mit Hunger für billige Futtermittel in den Indstrieländern”. Verschiedene Studien und Dokumentationen stehen auf den Internetseiten (s. Links) zum Download bereit. Eine Initiative für einen Ernährungsrat in Aachen wurde auf den Weg gebracht.