Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

ZEBRAC: 10 Start-ups auf dem Biohof – 6 Gewinner

Regionalwert-Aufsichtsräte im Bollheimer Kuhstall: Stefan Gothe, Hans v. Hagenow sowie Benjamin Fröhling, Jakob Gielen (auch Rotonda Business Club bzw. Rotonda Business Angels)

Gemeinsam mit dem Rotonda Business Club führen wir den ersten nachhaltigen Zebra Accelerator in Deutschland durch. 10 Start-ups aus den Bereichen Food und Landwirtschaft wurden zum Kick-off auf Demeter Betrieb Haus Bollheim eingeladen. Beim Pitch am kommenden Sonntag werden die fünf Besten für ein 10-wöchiges Fitnessprogramm ausgewählt.

Die Geschäftsmodelle der Bewerber sind vielfältig: von der Aquaponik-Anlage, einer mobilen Solaranlage bis zur Hofnachfolge und Honig-Brause. Was sie alle vereint: sie leisten einen sozialen, ökologischen und/oder regionalökonomischen Betrag für die nachhaltige Entwicklung des Rheinlandes. Der finale Pitch für die drei Finalisten findet am 18.09.2019 vor ausgewählten Investoren im Rotonda Business Club statt.

Die hochkarätige Jury hat 10 der Start-ups ausgewählt. Diese dürfen zum Kick-off des Programms ein Wochenende auf dem vielseitigen Demeter Betrieb Haus Bollheim verbringen. Bei Lagerfeuer und Hofführung werden regional-ökologische Bezüge herausgearbeitet. Input gibt es durch erfahrene Referenten zu den Themen Sustainable (Nachhaltiges) Business Modell Canvas, professionelles Story-Telling und Reichweite auf Social Media. Am Ende des Wochenendes pitchen die zehn Start-ups vor der Jury und die fünf Teilnehmer an der ersten Arbeitsphase werden ausgewählt.

Die Jury:

  • Prof. Silja Graupe, Professorin für Ökonomie & Philosophie – Cusanus Hochschule
  • Prof. Dr. Klaus Peter Meier, Präsident Enactus Deutschland & Mitglied des Aufsichtsrats der Haribo-Gruppe
  • Valentin Thurn, Dokumentarfilmer, Journalist und Autor
  • Anika Schuh, Geschäftsführerin der Vertriebsagentur zeitfürbio und Forum Food & Nachhaltigkeit
  • Axel Schmidt, Projektleiter Crowdfinanzierung GLS Bank
  • Hans v. Hagenow, Haftender Gesellschafter Haus Bollheim KG, Zülpich
  • Peter Sprong, Autor und Gründer des Ethik Forums
  • Uwe Kessel, Geschäftsführer Rotonda Business Club GmbH
  • Dorle Gothe, Vorstand Regionalwert AG Rheinland

Im Fokus stehen Geschäftsmodelle, die gewinnorientiert und nachhaltig sind. Den Start-ups stehen während des 10-wöchigen Programms erfahrene Coaches sowie das umfassende Netzwerk der Regionalwert AG Rheinland und des ROTONDA Business Clubs zur Seite.

Die 10 Teilnehmer des Kick-offs:

  • Nexus Farms: Aquaponic Farming: Durch Aquaponics in Köln ganzjährig frisches Gemüse, Blumen und Chilischoten mithilfe von Fischen, erneuerbaren Energiequellen und ohne Ackergifte anbauen.
  • Enactus Projekt Imke: Getränke auf Honig-Basis ohne künstliche Zusatzstoffe mit regionalem Honig
  • JackyF: vielfältige Jackfruit-Produkte als Fleischersatz
  • Bürger machen Landwirtschaft: Hofgenossenschaft als Nachfolgemodell für einen Demeter-Bauernhof
  • Farmoso: Direktmarketing- und Vertriebsplattform für Landwirte, regionale Erzeuger und Kunsthandwerker
  • Simplymeal: 100% biologisch abbaubares Einweggeschirr aus Weizenkleie
  • Entorganics: Vermarktung Entoveganer Lifestyle. Eine pflanzenbasierte Ernährung ergänzt durch Insekten.
  • Locallife: emissionsfreier Online-Einzelhandel für Lebensmittel, die regional produziert werden.
  • Cafe Ruhepuls: Sport, Gesellschaft und gesundes Essen in einem Café
  • Foodture: Aeroponisch gezüchtete Salate

An zwei inspirierenden „Arbeits“-tagen atbeiteten die zehn ausgewählten Start-ups auf Demeter Betrieb Haus Bollheim an ihren nachhaltigen Geschäftsmodellen, ihrem Social Media Auftritt und verbesserten durch Storytelling ihre Präsentation. Nach dem ersten Pitch vor der Jury stehen nun die sechs Gründerteams fest, die in den kommenden sieben Wochen im Rahmen des Programms weiter gefördert werden. 

  • Simplymeal – Sagt dem Plastikmüll durch Einweggeschirr aus Weizenkleie den Kampf an
  • Nexus Farms – Reduziert die Umweltbelastung der Lebensmittelherstellung durch urbane Herstellung mit dem ressourcenschonenden Aquaponic-Verfahren. 
  • JackyF – Reduziert Lebensmittelabfälle durch Herstellung leckerer Produkte aus noch nicht genutzten Lebensmittel(reste)n
  • Bürger machen Landwirtschaft – Stärkt die regionale Landwirtschaft durch innovative Konzepte der Bürger-Einbeziehung in die anstehende Hofnachfolge
  • Entorganics – Herstellung und Verbreitung insektenbasierter Lebensmittel als wesentlicher Beitrag zum Klimawandel 
  • Imke – Nutzung des deutschen Honigs zur Herstellung von leckeren Getränken ohne Zuckerzusatz (z.B. Met, Glühwein und Limonaden) zum Erhalt der für Menschen lebensnotwendigen Biene. 

Allen Start-ups ist gemein, dass mit der Lösung einer gesellschaftlichen Herausforderung Ihren Lebensunterhalt verdienen möchten.

In der nun anstehenden 7-wöchigen Arbeitsphase werden die Start-ups mit Unterstützung von erfahrenen Coaches ihren Business-Case validieren, eine professionelle Social-Media-Kampagne konzipieren und umsetzen sowie die Vernetzung mit Schlüsselpartnern fortsetzen.

Wir laden Pressevertreter herzlich ein zu den nächsten offiziellen Terminen:

  • 01. August 2019 Demo-Days im Rotonda Business Club
  • 18. September 2019 Investoren-Pitch im Rotonda Business Club

Weitere Informationen: www.zebrac.de