Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Hauptversammlung: 2 neue Aufsichtsrätinnen und 5. Kapitalerhöhung beschlossen!

Eine gelungene online Veranstaltung, aufgelockert durch ein paar Video Botschaften – und doch freuen wir und wieder auf echte Begegnungen in Präsenz.

Sehr gefreut hat uns die große Zustimmung zur Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat und die Zustimmung zur 5. Kapitalerhöhung über knapp 1 Mio. Euro! Damit werden weitere Projekte für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft möglich, wir wollen im Dezember 2021 mit der Ausgabe starten.

Außerdem wurden zwei neue Mitglieder in unseren Aufsichtsrat gewählt, der nun sieben Köpfe zählt: Dr. Gesa Maschkowski bekannt durch z.B. Bonn im Wandel, den Klimaprozess in Bonn4future und die erste SoLaWi Gründung in Bonn sowie Marlene Koch, eine von sechs Geschäftsführer:innen von Himmel un Ääd und Absolventin des Studiengangs “Wirtschaft neu denken!” an der Alanus Hochschule in Alfter (s. Weiterlsen…) . Albrecht Burgmer möchte sich nun anderen Aufgaben widmen und hat sein Amt vor der Hauptversammlung aufgegeben. Wir sind ihm sehr dankbar für den Impuls zur Gründung der Regionalwert AG Rheinland, die erste Beteiligung, die er mit dem Breuner Hof in die AG eingebracht hat und sein unermüdliches Engagement für eine tiergerechte, nachhaltige Landwirtschaft und die positive Art, mit der uns immer wieder gute Laune bescherte. Vielen Dank für die tollen Rückmeldungen, voller Begeisterung für die Projekte und Beteiligungen, die ja nur durch unsere Aktionär:innen möglich sind.

Willkommen im Aufsichtsrat:

Marlene Koch, Geschäftsführerin, Köln

“Ursprünglich komme ich aus Wuppertal und bin für mein Studium nach Bonn gezogen. Studiert habe ich an der Alanus Hochschule in Alfter den Studiengang „BWL- Wirtschaft Neu denken“ . Parallel zu meinem Studium habe ich im Mai 2020 mit fünf Freund*innen zusammen Himmel un Ääd gegründet und arbeite dort seit April fast Vollzeit. Ich bin sehr motiviert meinen Erfahrungshorizont zu erweitert und Teil von neuen Ideen und Fortschritt zu sein. Besonders freue ich mich auf die Menschen, die ich kennen lernen werde. Außerdem habe ich Interesse daran ein noch besseres Verständnis von den Strukturen der Regionalwert AG zu bekommen, da wir mit Himmel un Ääd seit Beginn an zusammenarbeiten und ich damit ausschließlich positive Erfahrungen gemacht habe.”

 

Dr. Gesa Maschkowski, Ökotrophologin, Bonn

Dr. Gesa Maschkowski ist Ökotrophologin und versteht sich als Brückenbauerin zwischen Ernährung und Landwirtschaft. Sie war Mitgründerin des Arbeitskreises Ernährungsökologie in Gießen, Mitgründerin und mehrere Jahre Vorstand der 1. Solidarischen Landwirtschaft in Bonn. Sie arbeitet und forscht zu Ernährungstransformation, Planetary Health Diet und Food4Future: Dazu gehören Vorträge, Workshops und Großveranstaltung. Auch im Bundeszentrum für Ernährung arbeitet sie an der Schnittstelle zwischen Ernährung und Landwirtschaft. Dort hat sie unter anderem die Filme “Foodrevolution – Stadt trifft Land” in Deutschland und Brasilien realisiert und die Tagung “Essen wird anders – Ernährung in Planetaren Grenzen” konzipiert. Sie war im Organisationsteam der Auftaktveranstaltung für den Welternährungsgipfel UNFSS und ist Vorstand von Bonn im Wandel e.V und  Kuratorin des stadtweiten Mitwirkungsverfahren “Bonn4Future – Wir fürs Klima”.

 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit (und organisieren so schnell wie möglich ein neues gemeinsames Foto ;)!