Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Ausgezeichnet! Nominiert für den ZEIT WISSEN-Preis Mut für Nachhaltigkeit

Nominierung der Regionalwert AG, Christian Hiß

Mut für Nachhaltigkeit hat Christian Hiß wohl schon öfter in seinem Leben bewiesen, beispielsweise als er die Demeter Gärtnerei (in dritter Generation Demeter) in eine Bürgeraktiengesellschaft umwandelte, Betriebe als Vorstand der 1. Regionalwert AG Freiburg (mit)gründete, auf  eine bundesweite Verbreitung der Idee setzte oder eine ganzheitliche ökologische Bilanzierungsmethode entwickelte, um nachhaltige Leistungen der Landwirtschaft sichtbar zu machen. Schön, wenn dieses Engangement Anerkennung findet.

Zum  ZEIT WISSEN-Preis und zum Text der ZEIT über Regionalwert AG und Christian Hiß, nominiert in der Kategorie Handeln hier entlang.

Über den Preis:

“Mit dem ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit werden Pioniere gewürdigt, die einen herausragenden Beitrag im Bereich nachhaltiger Entwicklung leisten.


Die Preisträger zeigen beispielhaft, wie sich in der Debatte um die Zukunft von Umwelt und Gesellschaft die Kluft zwischen Wissen und Handeln schließen lässt. Der Preis und die ausgezeichneten Projekte sollen Impulse für Nachhaltigkeitsinitiativen in Wissenschaft und Wirtschaft geben. Der Preis wird in den Kategorien WISSEN, HANDELN und DURCHSTARTEN verliehen. Die Preisträger erhalten jeweils 10 000 Euro Preisgeld.

Kategorie WISSEN
Die Preisträger in der Kategorie WISSEN zeichnen sich durch lang anhaltendes Engagement oder einen Durchbruch in der Forschung oder der Wissensvermittlung aus.

Kategorie HANDELN
Mögliche Preisträger in der Kategorie HANDELN stechen als engagierte, etablierte Unternehmen oder Initiativen mit lang anhaltendem Engagement hervor.

Kategorie DURCHSTARTEN
Die Preisträger in der Kategorie DURCHSTARTEN sind junge Unternehmer mit innovativen, skalierbaren Geschäftsmodellen, in deren Kern das Thema Nachhaltigkeit fest verankert ist.

Die möglichen Preisträger sollten sich beispielhaft um die Veränderung unserer Gesellschaft verdient gemacht haben, etwa durch

  • die konsequente Nachhaltigkeitsorientierung ihres Unternehmens – von der Strategie des Managements bis zur Einbindung der Kunden
  • eine drastische Reduzierung des Ressourcen- und Energieaufwands bei der Produktion
  • die vorbildhafte Entwicklung eines Lebensstils, der nicht auf Verschwendung und materiellem Wachstum basiert
  • neue Formen der Wissensvermittlung
  • neue Formen der wissenschaftlichen Forschung und Lehre
  • erfolgreiche Kooperationen zwischen Wissenschaft und Alltagspraxis
  • neue Formen des Diskurses über Nachhaltigkeit in und mit der Zivilgesellschaft
  • kulturelle Strategien zur Verankerung nachhaltigen Handelns

Der Preis wird von den Trägern der Initiative »Mut zur Nachhaltigkeit«, dem Magazin ZEIT WISSEN des Zeitverlags und der Aurubis AG ausgelobt.”

Text von der Internetseite https://www.mut-zur-nachhaltigkeit.zeit.de/ueber-uns