Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fimfair Diskussion zum Film “Code of Survival – die Geschichte vom Ende der Gentechnik” in Bonn

26. September 2017 19:30 - 22:00

Die Filmfair 2017 wird von den 60 Vereinen des Bonner Netzwerks für Entwicklung getragen, vom 17. September bis 15. Oktober werden im WOKI-Kino in Bonn 10 Filme zu fairem Handel gezeigt. Alle Dokumentarfilme werden im Anschluss mit ExpertInnen und dem Publikum diskutiert.

Der Film “Code of Survival – Die Geschichte vom Ende der Gentechnik” von Bertram Verhaag ist 2016 erschienen
Den Schattenseiten der Gentechnik (Verwendung von jährlich Millionen Tonnen von Roundup (Glyphosat) weltweit, Unkrautvermehrung und Verlust von Bodenfruchtbarkeit nach kurzen Ertragssteigerungen) setzt der Film drei beeindruckende und Mut machende Projekte entgegen: Die Teeplantage „Ambootia“ in Indien. Sie wird auf 2000 Metern Höhe nachhaltig bewirtschaftet und trägt wirtschaftlich die gesamte Region. Die biologische Farm „Sekem“ in Ägypten, die vor 40 Jahren bereits Wüste in fruchtbares Land verwandelt hat und seither vielen Menschen Zukunft gibt. Und der Biobauer Franz Aunkofer. Er war einer der ersten in Deutschland, die Schweine biologisch aufzogen. Mittlerweile ist er stellvertretender Bürgermeister von Kehlheim.
http://www.codeofsurvival.de/

Im Anschluss diskutieren:
Gertrud Falk, FIAN, Köln
Bernd Schmitz, Demeter Bauer der Bonner Solidarischen Landwirtschaft, Hennef-Hanf
Dorle Gothe, Vorstand Regionalwert AG Rheinland, Köln (Moderation)

Details

Datum:
26. September 2017
Zeit:
19:30 - 22:00