Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Fleisch – ja bitte: aus artgerechter Haltung bei unseren Partnern

Bald steht das große Fest vor der Tür und es sollte schon jetzt darüber nachgedacht werden, wo und welches Fleisch gekauft wird.

Die Haltung entscheidet grundlegend über nachhaltig oder ganz und gar nicht nachhaltig. Und auch wenn die extensiv gehaltene Zweinutzungskuh mit Kalb bei der Mutter und mit Weidegang kein Klimakiller ist: so wenig Fleisch wie möglich, aber dann richtig! – sollte das Motto sein.

Besondere Leistungen unserer Partner sind zum Beispiel eine niedrige Besatzdichte (wenig Tiere auf der Fläche), artgerechte Haltungsform, Weidegang, eigenes Grundfutter und möglichst wenig zugekauftes Kraftfutter (nicht aus Übersee).

Regelmäßig werden Fleischpakete oder können auch individuelle Bestellungen bei unseren Partnern aufgegeben werden. Zum Beispiel frisches Lammfleisch bei Regionalwert Partner Klosterhof Bünghausen, der auch Suppenhühner und Rindfleischpakete im Angebot hat. Rind gibt es auch regelmäßig beim Gut Kremershof und dem Breuner Hof, letzterer mästet auch leckere Demeter Weidehähnchen im mobilen Hühnerstall.

Im Hofladen von Jochen Groß in Köln-Ehrenfeld,  StadtLandGemüse, kann man nicht nur Gemüse-, Getreide-, und Obstprodukte von Jochen sondern auch einige Milchprodukte von Partnern, manchmal auch eigenes Lammfleisch und mit Bestellung auch Rindfleisch von WilderRinderWeiden kaufen.

Alle Bio-Fleisch-Produkte gibt es bei unserem Bio-Metzger Jörg Müller, im eigenen Laden in Leverkusen, auf Marktständen und in vielen Bioläden (z.B. Temma, Bergfelds) der Umgebung.

Bequem nachhause geliefert (mit Rad) bekommt man regionale Bio-Fleischprodukte von Himmel un Ääd in Köln und Bonn, oder von Bioland Lammertzhof in Kaarst bei Düsseldorf (auch ein Besuch im schönen Hofladen lohnt sich immer).