Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Leitbild der Regionalwert AG Rheinland

Die Regionalwert AG trägt als Bürgeraktiengesellschaft aktiv dazu bei, dass im Rheinland hochwertige Bio-Lebensmittel im Einklang mit der Natur erzeugt und verarbeitet werden. Dazu beteiligt sich die Aktiengesellschaft an landwirtschaftlichen Betrieben sowie an Unternehmen aus vor- und nach­gelagerten Bereichen und unterstützt Nachfolge und Existenzgründungen.

Regionales Partnernetzwerk bio.regional.fair

Die landwirtschaftlichen Betriebe gehören einem Verband des ökologischen Landbaus an und arbeiten in den Wertschöpfungsketten kooperativ und wertschätzend zusammen. Dazu werden die Unternehmen bei Problemen, Fragen und Weiterentwicklungen durch den aufgebauten Wertschöpfungsverbund und die regelmäßig durchgeführten Partnertreffen aktiv von der Regionalwert AG unterstützt. Die engagierten Betriebe profitieren auf allen Stufen der Wertschöpfungsketten von den fairen Preisen und können so gut in der Landwirtschaft leben.

Kooperationen in Logistik und Regionaler Marke

Durch den Aufbau einer gemeinsamen Vermarktung und Logistik sind die Bio-Lebensmittel flächendeckend im Handel, in der Gastronomie und auf Festen zu beziehen. Sie sind durch ein modernes und edles Erscheinungsbild als Produkte der Regionalwert Partner mit einer hohen Qualität und garantierten Nachhaltigkeitskriterien zu erkennen.

Bürger*innen beteiligen sich an der nachhaltigen Entwicklung der Region

Immer mehr Menschen, Organisationen und Unternehmen beteiligen sich durch den Kauf von Aktien an der Regionalwert AG. Ein breit angelegter Aktionärskreis setzt sich aktiv für die Belange der Region und die regionale Erzeugung von ökologischen Produkten ein. Dabei sind die Aktionärinnen und Aktionäre stolz drauf, dass Ihre Rendite ein „Gewinn mit Sinn“ ist.

Die Regionalwert AG Rheinland baut damit regionale Strukturen und Wertschöpfungsräume auf, in denen eine Regionalwert-Ökonomie zum Tragen kommt, bei der die regionale Ökonomie die Grundlage für die Schaffung von regionalen ökologischen und sozialen Werten ist.

Nachhaltigkeit sichtbar machen

Diese sozialen, ökologischen und ökonomischen Beiträge werden in den sozial-ökologischen Bilanzen durch die beteiligten Unternehmen Jahr für Jahr ausgewiesen. Neben der ökologischen Wirtschaftsweise gehören dazu auch die Erhaltung einer vielfältigen Kulturlandschaft und der biologischen Vielfalt, die Erhöhung der regionalen Wertschöpfung und die Schaffung von sozialversicherten Arbeits- und Ausbildungsplätzen.

Die Menschen im Rheinland schätzen die Idee „Vom Acker bis zum Teller“ und achten beim täglichen Einkauf immer häufiger auf die regionale Herkunft von Bio-Lebensmitteln.