Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Hoffest 20 Jahre Gut Paulinenwäldchen!

Großes Jubiläumsfest auf dem Bioland-Hof der Familie Gauchel am nördlichen Stadtrand von Aachen, direkt am Paulinenwäldchen.
Ein schöner Sonntagsausflug für die ganze Familie – es ist für alles gesorgt! Auf dem Biolandbetrieb mit einem vielfältigen Bildungsangebot wird wie immer viel geboten: Führung über den Hof, Partner und Initiativen rund um Aachen.

Familie Gauchel bewirtschaftet etwa 127 ha Acker- und Grünland mit den Schwerpunkten Rind- und Schweinefleischerzeugung, Kartoffel- und Gemüseanbau. In dem schönen Hofladen oder über die Lieferkisten kommen die guten Produkte direkt zum Kunden, dafür sorgt Familie Schüller-Ruhl. Besonders beliebt sind auch die Kindergeburtstage und zahlreichen Familienangebote auf dem Hof, ob “Vom Korn zum Brot”, “Kürbis schnitzen” oder in den regelmäßigen Eltern-Kind-Gruppen… es ist immer was los auf dem Hof!

Alle Aktivitäten:
Brot backen im Lehmofen, Buttons machen, Hofrallye, Lustige Fotos schießen (Fotobox), Pommes schnitzen, Ponyreiten, Traktorführerschein, Seedball-Manufaktur, Slacklinen, Strohburg, Traktorrundfahrt

Auf der Bühne:
16 Uhr: Bauern-Plausch – Aktuelles aus der Landwirtschaft (u.a. mit Volker Gauchel)
20 Uhr: Lagerfeuer-Trio

Kulinarisches:
Kaffee, Kuchen, Waffeln (nachmittags)
Spirälchen (Kartoffelspiralen golden frittiert)
Gegrilltes (Metzgerei Schwartz, abends)
Hellers-Bio-Bier

Aussteller:
Arbeitskreis BUND & NABU & Naturfreunde
Attac
Biologische Station Aachen
Blütenparadies Aachen
CLAC -Citylogistik Aachen & BULLITT Aachen
Förderverein Arbeit, Umwelt und Kultur
Madame Cargo
Projektgruppe Malabon
Slow Food
Wurmtal AG

Wir sind mit Info-Stand vertreten!

StartupCon 2017 – Deutschlands größte Gründerkonferenz

Die StartupCon – für engagierte Gründer, Corporates und etablierte Kapitalgeber aus allen Bereichen der Wirtschaft, geht am 11. Oktober 2017 in die vierte Runde.

Die Veranstaltung findet abermals in der 80.000 Quadratmeter großen LANXESS Arena, statt. Ziel ist es den Gründern eine Plattform zu bieten, auf dem sie ihr berufliches Netzwerk auszubauen, Investoren für neue Projekte gewinnen sowie über zukunftsträchtige Geschäftsmodelle der digitalen Transformation diskutieren, lernen und sich fortbilden können. 2017 rechnen die Veranstalter mit mehr als 5.000 Besuchern. Für das Bühnenprogramm sind etwa 200 Referenten, Investoren und Gründer aus aller Welt eingeladen, die dem Publikum Einblicke in die eigene Gründung und in aktuelle Entwicklungen gewähren. Im Innenraum der Arena findet die StartupCity Cologne statt, in der sich rund 500 Startups mit vielfältigen Konzepten aus verschiedensten Bereichen präsentieren; neben Mobility, Technology, Finance, Insurance, Commerce, Life Science, Lifestyle sowie Services in diesem Jahr auch zu Food und Nachhaltigkeit!

Wir dürfen am Gemeinschaftsstand des Rechtsrheinischen Technologie- und Gründerzentrum Köln teilnehmen und haben uns für den Gründerpreis im Bereich Food beworben – also Daumen drücken!!

Diskussion mit Prof. Nico Paech und Bonner Initiativen “Postwachstumsökonomie: Wohlstand ohne Wachstum in einer endlichen Welt”

Postwachstumsökonomie: Wohlstand ohne Wachstum in einer endlichen Welt

Die lang gehegte Hoffnung, dass wirtschaftliches Wachstum durch technischen Fortschritt nach­haltig oder klimafreundlich gestaltet werden kann, bröckelt …
Doch was darf sich ein einzelnes Individuum an materiellen Freiheiten erlauben, ohne über seine ökologischen und sozialen Verhältnisse zu leben? Postwachstumsökonomie lotet die Möglichkeiten aus, geldbasierte, globalisierte Versorgungsmuster zurück zu bauen. Stattdessen werden Suffizienz und urbane Subsistenz bedeutsam. Aus Konsumenten werden souveräne Prosumenten, die zur gemeinschaftlichen Versorgung beitragen. Zudem ist die Postwachstumsökonomie durch Sesshaftigkeit gekennzeichnet, also durch Glück ohne Kerosin.

Der Umweltökonom Prof. Dr. Niko Paech ist einer der prominentesten Vertreter der Postwachstumsökonomie.
Seit 2016 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Siegen im Studiengang „Plurale Ökonomik“.

Im Anschluss an den Vortrag diskutieren wir die Fragen: Was bedeutet Postwachstumsökonomie für die Unternehmen, die Wissenschaft, die Städte und Initiativen? Und wo finden sich gute Ansätze dafür in Bonn?

Wir diskutieren mit:

  • Christoph Bals von Germanwatch e.V.
  • Dorle Gothe von Regionalwert AG Rheinland
  • Sören Becker, Wirtschafts- und Sozialgeographie der Uni Bonn

Moderation: Gesa Maschkowski, Bonn im Wandel

Veranstalter: Regionalwert AG Rheinland, Bonn im Wandel e. V., Germanwatch e. V., Volkshochschule Bonn, Wirtschafts- und Sozialgeographie der Universität Bonn

Eintritt frei

Breuner Hoffest für die ganze Familie

Ein Erlebnis für die ganze Familie: der Breuner Hof  lädt ein zu Leckereien, Kaffee und Kuchen, Kuhsafari mit dem Trecker und zu Hofführungen!

Der Demeter Betrieb Breuner Hof, die erste Regionalwert-Beteiligung,  zeichnet sich durch das Engagement für eine besonders artgerechte Tierhaltung aus. Ein guter Umgang mit den Tieren steht für Petra und Hardy Burgmer an erster Stelle, dafür haben sie die kälbergebundene Mutterkuhhaltung sowie die Patenschaften für Bullenkälber und Omakühe eingeführt. Auch Zweinutzungsrassen bei Kühen und Hühnern, ohne Wegwerftiere ist ihnen wichtig. Ebenso wie der Aufbau eines Hoforganismus, weg von der Spezialisierung auf einen Betriebszweig wie die Tierhaltung – hin zu einem Gemischtbetrieb, in dem der tierische Dung die Feldfrüchte mit Nährstoffen versorgt.

Dafür wurde auf dem Hof mit Gemüseanbau angefangen. Seit Mai 2016 baut Malte Hövel mit seiner Frau Eva-Maria eine große Vielfalt von Gemüsekulturen auf ca. 2 ha an. Im nächsten Jahr soll noch mehr Fläche für Gemüse zur Verfügung stehen. Die Besonderheit: es werden hauptsächlich samenfeste Sorten angebaut. Von Anfang an wurden besonders die Lieferbeziehungen zu den regionalen Bioläden aufgebaut, denn kurze Wege und sich gegenseitig aufeinander verlassen können, das ist Malte Hövel wichtig.

Überzeugen Sie sich selbst. Ein Ausflug der sich lohnt!

Hoffest auf Haus Bollheim – Vielfalt erleben!

Das große Hoffest auf unsrem Regionalwert-Partner Demeterbetrieb Haus Bollheim ist weit über die Region bekannt, es lockt bis zu 5.000 Gäste an.

Und es gibt so viel zu sehen: Kühe, Hühner, Acker- und Gemüsebau, die Käserei, die Bäckerei Zippel mit eigener Getreidezüchtung –  die Tomatenhäuser, der große Bioladen mit Café, Streuobst, Hecken – viele Stände rund um Biologische Produkte und Handwerkskunst – einfach schön.

Wir sind mit Infostand vertreten und laden unsre Aktionäre zum meet & greet ein!

Heldenmarkt Düsseldorf

“Es begann mit einem Paar Schuhe, zu 99% recycelt. Der Geschäftsführer Lovis Willenberg entdeckte sie vor einigen Jahren in einem Greenpeace-Magazin. Kaufen konnte er sie nirgends. Er nahm sich vor, Verbrauchern den Zugang zu nachhaltigen Produkten zu erleichtern: Die Idee vom Heldenmarkt war geboren.

In entspannter Atmosphäre, ohne dass die Ernsthaftigkeit verloren geht, wollen die Messeveranstalter nachhaltige Produkte und Dienstleistungen zu mehr Wahrnehmung verhelfen und die Debatte um Nachhaltigkeit mit einem breiten Rahmenprogramm vorantreiben. Damit soll eine nachhaltigere Lebensweise gefördert werden, die im Einklang mit den natürlichen Ressourcen der Erde steht, einen Beitrag für einen Bewusstseinswandel in der Bevölkerung leistet und und zeigt, dass viele erste Schritte ganz einfach sind. Z.B. den Stromanbieter wechseln und “echten” Ökostrom beziehen. Nach Möglichkeit regionale, saisonale Lebensmittel und zertifizierte Ökoprodukte kaufen. Beim Kauf von Kleidung Bio-Baumwolle der konventionellen vorziehen, fairen Handel mit dem Kauf von Fairtrade-Produkten unterstützen …”

mehr unter Heldenmarkt

…da darf die Regionalwert AG nicht fehlen!

Hoffest auf dem Lammertzhof – mit ganztägigem Bühnenprogramm

Unser Partnerbetrieb Bioland Lammertzhof steht wie wohl kein anderen Biobetrieb für regionales und gesellschaftliches Engagement und Nachhaltigkeit. Entsprechend groß, vielfältig und politisch ist das Hoffest in Büttgen bei Kaarst.

Der Gemüsebaubetrieb mit Lieferkiste und großem Bioladen vernetzt nicht nur die Biolandbetriebe als Gruppenleiter aktiv untereinander. Er  ist mit u.a. Harald Vienhues auch Mitgründer und Unterstützer der Bio-Region Niederrhein, in der 37 Biobetriebe dafür sorgen, möglichst regional zu wirtschaften. Auf dem Hoffest stellen sich gesellschaftliche Initiativen wie die Gemeinwohlökonomie, Solidarische Landwirtschaft, The good food und viele weitere Gruppen vor, die von der Familie Hannen unterstützt werden.

Neben dem umfangreichen Bühnenprogramm mit politischen Talkrunden und mehreren Bands sorgen zahlreichen Ständen rund um Kunsthandwerk und Bioprodukten und Angebote für Kinder und Familien für einen erlebnisreichen Sonntag.

Wir sind mit Infostand vertreten und laden unsere Aktionäre zum meet & greet ein!

 

Neuhollandshof: Tour de pomme á la jubilée und offizielle Eröffnung der Ökolandbautage NRW

Das Fest rund um den Apfel und das 150jährige Jubiläum der Familie Clostermann auf dem Neuhollandhof in Wesel sollte man nicht verpassen!

Das wunderschönes Hofensemble, eingebettet in einen landschaftlich liebevoll gestalteten Obstbetrieb bietet rund um das Jahr zahlreiche kulturelle Veranstaltungen in Teehaus und Kulturscheune. Zum Jubiläum hat sich die Familie etwas besonderes einfallen lassen: eine Rückschau auf die Geschichte des Betriebs und einige Techniken im Demeter-Obstanbau und Verarbeitung. Auf dem großen Hoffest wird neben dem bunten Treiben auf dem Markt mit Kunsthandwerk, Gemüse- und Kräuter-Ständen, kulinarischen Genüssen und politischen Initiativen für die ganze Familie ein umfangreiches Programm geboten.  Weitere Besonderheiten werden Apfelpapier-schöpfen, Lederschürzen fertigen und Brandsiegel auf Apfelholz pressen und der Tanz ob der Deel mit Life-Musik sein!

Und um 12:00 Uhr werden hier die Aktionstage Ökolandbau NRW offiziell von Frau Christina Schulze Föcking, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen eröffnet. Weitere Grußworte werden von Frau Ulrike Westkamp, Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Herrn Ludger Amerkamp, Heimatverein Bislich und Frau Ute Rönnebeck, Geschäftsführung DEMETER NRW und LVÖ NRW erwartet.

Wir sind mit Info-Stand vertreten und freuen uns auf Fragen und Anregungen.

Lastminute Aktienzeichnen im BioGourmetClub in Köln

Am 10.07.2017 endet unsere Zeichnungsfrist für die Bürgeraktien!

Alle die bisher gerne zeichnen wollten, aber noch nicht dazu gekommen sind, laden wir zum Lastminute-Aktienzeichen in den BioGourmetClub nach Köln ein. Hier gibt es nochmal alle Informationen rund um den Aktienkauf für eine nachhaltige, ökologische Landwirtschaft im Rheinland – ganz entspannt beim gemeinsamen Schnippeln bei der Schnippel-Party rund um den Wok. Natürlich mit den guten Produkten unserer Regionalwert Partner.

Im BioGourmetClub vertritt man die Überzeugung, dass Gesundheit und gute Ernährung und Lebensmittelqualität zusammengehören, dafür werden Kochkurse, Kochabende und Schulungen durchgeführt. Dabei setzt Mayoori Buchhalter bei allen Angeboten konsequent auf biologisch angebaute Lebensmittel – so weit wie möglich aus der Region. Auch wenn Sie dafür zum Landwirt oder zum Markt gehen muss – denn regionale Biolebensmittel gibt es für Gastronomen gar nicht so einfach zu bestellen. Ihre Bio-Gourmet-Ernährung verbindet auf sehr entspannte Weise vegane und vegetarische Küche, einheimische Gerichte und Einflüsse aus aller Welt.

Ausprobieren lohnt sich! Eine schöne Gelegenheit beim Last-Minute Zeichnen.

Happy Birthday! Wir sind ein Jahr alt geworden!

Heute vor genau einem Jahr haben wir mit 34 Aktionär*innen die Regionalwert AG Rheinland gegründet! Und seither ist viel passiert: Kapitalerhöhung vorbereitet, 100 neue Aktionär*innen und über 300.000 Euro gezeichnetes Kapital dazugewonnen, zwei neue Partner Bioland Lammertzhof und Naturkostgroßhändler BIO-Rhein-Maas, tolle Projektideen zu regionaler Molkerei und Käserei, Gärtnerei, samenfesten Sorten und Wertschöpfung durch inhabergeführte Betriebe. Hofkino mit Valentin Thurn auf Haus Bollheim und richtig gute Netzwerktreffen bei Clostermann und auf dem Lammertzhof unterstützt von Demeter und Bioland NRW. Viele, viele Veranstaltungen besucht und Gespräche geführt! Wir haben viel vor!

Was wir uns zum ersten Geburtstag wünschen? #Aktienkaufen für #mehrBio im Rheinland!
Wir freuen uns auf das zweite Jahr!

Verlängerung der Zeichnungsfrist der neuen Aktien bis zum 10.07.2017 gebilligt!

Wir hatten in der Ausgabezeit vom 09.02.2017 bis zum 19.03.2017 nur wenige Wochen Zeit, um für den Kauf unser neuen Aktien zu werben. Deswegen hat die außerordentliche Hauptversammlung am 02.03.2017 beschlossen, die Zeit der Durchführung unser Kapitalerhöhung zu verlängern. Und diese Verlängerung bis zum 10.07.2017 wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nun gebilligt.

Wir freuen wir sehr, dass wir die Mindestsumme für eine erfolgreiche Kapitalerhöhung von 250.000 Euro schon bis zum 19.03.2017 erreichen konnten! Doch für die vielen guten Projektanfragen zu regionalen Molkereien und Käsereien, zu mobiler Metzgerei, zu Gemüsebaubetrieben und Projekten zu samenfesten Sorten wollen wir bis zum 10.07.2017 noch viele, viele weitere Aktien verkaufen. Wir freuen uns über jede Unterstützung! Dafür hier entlang.