Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Wir haben Zuwachs: Neuer Partnerbetrieb Birkenhof

Birkenhofs aus drei Familien v.l.n.r. Frauke und Eckard Jungclaussen, Christiane Ringler-Jahn, Moritz Jahn, Florian Jahn und Lisa Maschlanka mit Kindern

Wir freuen uns, dass der demeter-Betrieb Birkenhof im Siegerland als neuer Partnerbetrieb der Regionalwert AG Rheinland unser Netzwerk erweitert.

Der vielseitige Betrieb des biologisch-dynamischen Birkenhofes liegt malerisch im Siegerland. Milchkühe, Rinder, Schweine und Hühner teilen sich die Weiden mit auch Esel, Ziegen und Schafen. Im Acker- und Gemüsebau wird auf eine weite Fruchtfolge und große Vielfalt geachtet. In der eigenen Molkerei und Bäckerei werden Milch und Getreide direkt auf dem Hof verarbeitet. Ein großer Bioladen, bald mit erweitertem Café, Lieferkisten nach Siegen und Umgebung und das Projekt Generationen-Wohnen mit Altenteil und bald auch ein Kindergarten sind sozioökonomische Leistungen die den Betrieb ganz besonders auszeichnen.

Eigentümer des Hofs ist der Trägerverein „Landwirtschaftliche Gemeinschaft Siegerland e.V., sozial- und umweltkulturelle Initiative“. Geführt wird der Birkenhof von der Betriebsgemeinschaft aus mehreren Familien in mehreren Generationen.

Es werden ca. 100 ha landwirtschaftliche Nutzfläche bewirtschaftet. Ein Großteil davon dient als Wiesen und Weiden für die Tiere. Das Herz der Landwirtschaft bilden 30 rotbunte Milchkühe, ein Zuchtbulle sowie die Nachzucht. Alle Kühe tragen Hörner und haben Namen und verbringen den Sommer fast vollständig auf den saftigen Weiden des Hofs.

Die Milch wird direkt in der hofeigenen Molkerei zu pasteurisierter Milch, Joghurt, Quark und Frischkäse verarbeitet. Zudem mästet der Hof ca. 35 Schweine pro Jahr, welche sich auf den Weiden mit viel Bewegung „sauwohl fühlen“. Außerdem gibt es ein Hühnermobil mit Hühnern der Zweinutzungs-Misch-Rasse White Rock – Bresse Gauloise, die sowohl eine zufriedenstellende Legeleistung als auch guten Fleischansatz haben. Die Tierwelt auf den Birkenhof wird ergänzt durch 2 Esel, Katzen, einem Hund, Bienen, einer Ziege und Schafen. Auf 30 ha wird ein vielfältiger Ackerbau mit einer 8-jährigen Fruchtfolge betrieben.

Viele der Grünlandflächen werden extensiv und einige im Vertragsnaturschutz bewirtschaftet. Dinkel, Roggen und Weizen werden direkt in der hofeigenen Bäckerei verarbeitet. Neben Kartoffeln werden in der Gärtnerei eine Vielzahl an Gemüsesorten angebaut. Hierbei wird Wert auf samenfeste Sorten gelegt und der Boden ausschließlich mit hofeigenem Dünger, Kompost und Mulch versorgt. Alles Gemüse, Kartoffeln, Getreide, eigene Backwaren, eigene Milchprodukte sowie Fleischwaren der eigenen Rinder und Schweine  können im Hofladen gekauft werden oder in der Abo-kiste bestellt werden.

Vielfalt wird jedoch nicht nur in der Landwirtschaft gelebt. Der „Alter(s)garten“ ist ein Wohnprojekt auf dem Birkenhof, in dem Menschen im Ruhestand wohnen und sich nach eigenem Ermessen bei der Arbeit auf dem Birkenhof einbringen können. Bald wird es auch noch einen Kindergarten geben. Auf dem Hof gibt es außerdem Lernangebote für Kinder in der Bäckerei und Molkerei sowie viele verschiedene Veranstaltungen, Hoffeste sowie Hofführungen.

Eine Vielzahl von Menschen unterschiedlicher Generationen arbeitet auf dem Birkenhof