Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Demoday des Start-up Accelerators ZebrAC – die drei Finalisten!

Die Finalisten und die Jury beim Demoday im Rotonda Budiness Club Köln

Insgesamt hatten sich 20 Start-ups auf unseren nachhaltigen Start-up Accelerator beworben. Zum Kick-off aus Haus Bollheim wurden aus zehn ausgewählten Start-ups sechs eingeladen ein insgesamt 14wöchiges Fitness-Programm zu durchlaufen – mit dem Ziel: den Final Pitch vor Investoren im Rotonda Business Club am 18.09.2019 zu erreichen. Am 01.08.2019 wurden die drei Finalisten ausgewählt: Bürger machen Landwirtschaft, Entorganics und Simplymeal! Zu den Start-up-Videos beim Weiterlesen!

Nun nach der ersten 7-wöchigen Arbeitsphase in der es um die Arbeit am Produkt mit Kundennutzen, Wettbewerbsanalyse, Marketing & Vertriebs-Konzept, Geschäftsmodell und Business-Plan ging, fand am 1. August 2019 eine Zwischenpräsentation für die Jury statt. Hier wurden die drei Finalisten unseres Start-up Programms ausgewählt, welche nun in einer zweite Arbeitsphase die Idee validieren und sich mit den finanziellen Kennzahlen beschäftigen.

Was ist ein Zebra Accelerator?

Gemeinsam mit dem Rotonda Business Club haben wir einen nachhaltigen Start-up Inkubator entwickelt. Zebra – Unternehmen sind schwarz und weiss. Sie sind gewinnorientiert und nachhaltig / sinnstiftend. Zebras sind das Gegenmodell zum Unicorn. Anstelle von schneller, kompromissloser Skalierung, exponentiellem Wachstum, dem Streben nach einer Monopolstellung und einem schnellen Exit, wollen sie langfristige Profite erwirtschaften, ihrem Kunden größtmöglichen Nutzen stiften, die Interessen ihrer Mitarbeiter wahren und gleichzeitig die begrenzten ökologischen Ressourcen schonen.

Die hochkarätige Jury hat am entschieden, die drei Finalisten unseres nachhaltigen Start-up Accelerators sind:

  • Simplymeal – Einweggeschirr aus Kleie
  • Bürger machen Landwirtschaft – Hofnachfolge mit Bürgern vor Ort
  • Entorganics – Essen der Zukunft nachhaltig aus Insekten