Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

digitale Mittagspause der Biostadt Bonn “Wo kommt unser Fleisch her?” – mit Regionalwert-Impulsen

17. August 12:30 - 13:30

Das ökologische Vernetzungscafé der Bio-Stadt Bonn geht im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wir feiern gutes Essen vom Acker über den Teller bis zum Kompost“ digital in die nächste Runde. Während einer Online-Mittagspause am Montag, 17. August 2020, wird zum Thema „Woher stammt unser Fleisch?“ informiert.

Mit dabei sind Gäste aus dem Bio-Fleischerhandwerk: die Regionalwertpartner Jörg Müller von der Biofleischerei Müller und Christian Schenkel von der Hofmetzgerei des Biohof Kapplermühle.

Die Veranstaltung mit dem weiterführenden Titel „Regionale Bio-Schlachtereien, Fleischverarbeitung und -vermarktung – ein Beispiel aus unserer Region für die Region“ beginnt um 12.30 Uhr und endet um 13.30 Uhr.

Zunächst gibt es eine Vorstellungsrunde und Infos zur Veranstaltungsreihe der Bio-Stadt Bonn.

Darauf folgen ein Impulsvortrag der Regionalwert AG Rheinland und die Vorstellung des Fleischerhandwerks.

Anschließend können die Teilnehmenden Fragen stellen und gemeinsam diskutieren.

Für die Webinar-Zugangsdaten zum Meetingraum reicht eine kurze E-Mail an: claudia.walter@bonn.de.

Die Moderation liegt bei Stefan Gothe von kommunare GbR und Darya Hirsch von der Bio-Stadt Bonn.

Die Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Verein Stadt.Land.Markt. wird im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert und informiert in verschiedenen Formaten über bio-regionale Wertschöpfungsketten.

Details

Datum:
17. August
Zeit:
12:30 - 13:30