Gemeinsam ermöglichen wir mit Bürgeraktien ökologische, regionale Lebensmittel von Hof und Acker der Bauern auf den Teller.

Alle mal Schwärmen! Mitglieder gesucht in Königswinter

Für einen neuen Schwarm in Kooperation mit dem schönen Eselstall des Kaufmannsladens in Königswinter und dem Naturpark Siebengebirge suchen wir noch Mitglieder, gerne unverbindlich anmelden!

Einige unserer Betriebe sind ganz aktiv in der Vermarktung an Marktschwärmereien. Die Plattform wird online bedient und analog (also in einem echten Treffen) ausgeführt. Das ist bequem für Erzeuger und Verbraucher, denn die Abrechnung und Bestellung läuft automatisch über das online Geschäft. Die Erzeuger packen nur das, was schon bezahlt ist und übergeben die Ware in einem kurzen Zeitfenster einmal in der Woche in der Marktschwärmerei vor Ort. Das sorgt für einen regelmäßigen Austausch zwischen Erzeuger und Verbraucher – und auch unter den Erzeugern.

Schwärmereien gibt es schon einige in Köln, Bonn, Aachen, Düsseldorf. Die Regionalwert-Partner Obsthof Rönn, Edelkäserei Kalteiche, Kapplerhof, Ulmenhof, Weingut Weber-Lehmen, Monschauer Bauernmolkerei kooperieren dabei in der Logistik, so dass nicht jeder Betrieb in jeder Woche fahren muss.

Umzug: Himmel un Ääd jetzt im Wandelwerk – mit Start-Next Kampagne!

Himmel un Ääd hat einen Platz im brandneuen, lebendigen Netzwerk Wandelwerk gefunden. Zahlreiche Initiativen aus Köln haben sich hier eingefunden und nutzen temporär das leerstehendes Autohaus an der Liebigstrasse. Davon werden wir sicher noch einiges hören!

Mehr Platz war auch dringend notwendig, denn die Anzahl der Kisten und das Angebot der Radlogistik wächst – alle Produkte an einem Ort, das Mini FOOD HUB bietet weitere Möglichkeiten für den Absatz zum Beispiel an Gastronomie, Büros etc.


Crowd-Investoren gesucht!

Für ein weiteres Lastenrad werben die fabelhaften 6 von Himmel un Ääd in einer Startnext-Kampagne, also alle mal in nachhaltige Logistik investieren!
Und gleich eine Kiste mit köstlichen, nachhaltigen Regionalwert-Produkten
bestellen (in Köln und Bonn)! 

Ideenbörse Food Strips – für ein nachhaltiges Rheinland

Ein toller Austausch in wunderschönem Ambiente in der Eventscheune des Heinenhofs in Pulheim. Etwa 90 Teilnehmende aus Erzeugung, Gastronomie, Verarbeitung, Politik und Handel sind zur Ideenbörse „Food Strips – innovative agrarische Geschäftsmodelle“ für das Rheinische Revier gekommen. Das Projekt „Setup Food Strip“ bringt neue Wertschöpfungsketten der regionalen Land- und Ernährungswirtschaft im Rheinischen Revier auf den Weg – von der Urproduktion bis zum Konsum.

Weiterlesen

YES! Schöner Beitrag über StadtLandGemüse

Ein schöner Artikel über den Existenzgründer Jochen Groß, der einen vielfältigen Demeter Betrieb in Pulheim-Stommeln aufgebaut und seinen Hofladen mitten in Köln (Ehrenfeld) eröffnet hat. Das spart Transportwege und bringt Nähe zum Kunden.

Auch die Regionalwert AG Rheinland wird beschrieben, wie sie wirkt und mit finanziellen Hilfen unterstützen kann. Toller Artikel von Susanne Wächter.

ZEIT WISSEN Preisträgertalk mit Christian Hiß, Prof. Maja Göpel und Peer Sachterleben

Nicht nur nominiert, nun auch ausgezeichnet!

Christian Hiß hat den ZEIT WISSEN Preis „Mut für Nachhaltigkeit“ bekommen. Die Veranstaltung zur Auszeichnung, der „Preisträgertalk Mut zur Nachhaltigkeit“, wurde aufgezeichnet und ist online, sehenswert!

Eine schöne Geste: Preisträgerin Maja Göpel spendete Ihren Preis an die Regionalwert AG Berlin-Brandenburg. Eine Auszeichnung, denn die Professorin wurde bekannt durch die Forderung nach einer konsequent-nachhaltigen Ausrichtung der Wirtschaftspolitik.

Einen Artikel zum Preisträger Christian Hiß und die Regionalwert AG Freiburg gibt es hier.

4. Kapitalerhöhung im Rheinland beschlossen!

Die Hauptversammlung der Regionalwert AG Rheinland hat am 24.08.2020 die 4. Kapitalerhöhung beschlossen. Mit genehmigtem Kapital kann das Grundkapital um bis zu 1.096.875 Mio. Euro (Bruttoemission) aufgestockt werden. Die Gestattung des Wertpapierinformationsblatts wird nun bei der BaFin beantragt. Wir hoffen, schon ab Mitte Dezember bis zu 1.755 neue Aktien zum Preis von jeweils 625 Euro ausgeben zu können. Jetzt schon reservieren!

Leider fand die Hauptversammlung nur online statt, durch die formalen Vorgaben war dadurch kein Austausch möglich. Das ist sehr Schade, gerade der ist uns so wichtig. Wir hoffen im nächsten Jahr wieder mit Bauernmarkt am Start zu sein. Dann lernen sich Aktionär*innen und Betriebe wieder persönlich kennen und tauschen sich über erbrachte gesellschaftliche Leistungen, die in der Regel nicht über den Preis der Produkte oder Flächenprämien abgedeckt sind, aus. Wertvoll für die nachhaltige Entwicklung der Region.

Wege aus der Agrarsackgasse – die Veranstaltung zu nachhaltiger Landwirtschaft im Rheinischen Revier ist online!

Die online Konferenz der 15 Initiativen zur Neuausrichtung des Knotenpunkts Agrobusiness und Ressourcen im WSP 1.0 des Rheinischen Reviers vom 20.08.2020 wurde aufgezeichnet:
Youtube Link: https://youtu.be/R8Ak7GkrGPA

Nach beeindruckenden Inputs von Dr. Felix Prinz zu Löwenstein und Christian Hiß werden Projekte für Land- und Ernährungswirtschaft vorgestellt, die den Herausforderungen in Klimaschutz, Artenvielfalt und Ernährungssicherung gerecht werden.

Weiterlesen

Veranstaltungen verpasst? Kein Problem, einige wurden aufgenommen!

Wie z.B. die digitale Mittagspause der Biostadt Bonn, die virtuelle Mittagspause des Ernährungsrates Köln und die Veranstaltung Münsterland meets Rheinland der Regionalwert AG Münsterland i.V. – jeweils mit Beispielen unserer Regionalwert-Partner zum Thema „Wie kann eine regionale Versorgung mit mehr Bio-Lebensmitteln funktionieren? Was haben die Betriebe und was die Verbraucher davon? Und wie kann eine Regionalwert AG zur stärkeren Zusammenarbeit zwischen den beiden Akteursgruppen beitragen?

Vierte ordentliche Hauptversammlung der Regionalwert AG Rheinland – online

Lange haben wir überlegt, wie wir unsere Hauptversammlung mit den vorgegebenen Vorsichtsmaßnahmen gegen die Verbreitung von COVID 19 durchführen können. Die Hygieneauflagen würden für nun insgesamt 536 Aktionär*innen einen sehr großen Aufwand bedeuten.

Schweren Herzen haben wir uns daher für eine virtuelle Durchführung im Internet durch online Streaming entschieden. Aktionär*innen und Bevollmächtigte werden also nicht physisch präsent sein. Wir hoffen, dass es bald wieder möglich sein wird, einen persönlichen Austausch zu organisieren. Zur Teilnahme sind nur die Aktionärinnen und Aktionäre der Regionalwert AG berechtigt.

Weiterlesen

Drei neue Beteiligungen

Gemeinsam regionale, ökologische Land- und Ernährungswirtschaft fördern.
Auf verschiedenen Ebenen.

Regionalwert Impuls GmbH

Die Regionalwert-Impuls GmbH wurde als Dachorganisation der Regionalwert AGs gegründet. Ziel ist die bundesweite Vertretung und Entwicklung der Regionalwert-Bewegung, gemeinsam mit Christian Hiß. Die Bewegung ist nominiert für den Neumarkter Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis. Geschäftsführer Stefan Gothe (unser Aufsichtsrat-Vorsitzender) organisiert den regelmäßigen Austausch, coacht und begleitet neue Regionalwert Gründungen (da tut sich einiges) und verwaltet zukünftig die Regionalwert-Markenrechte. Neben den AGs ist auch Christian Hiß, Gründer der Regionalwert-Idee und Vorstand der 1. Regionalwert AG in Freiburg, Gesellschafter der Regionalwert-Impuls GmbH. Er forscht intensiv zur Nachhaltigkeitsberichterstattung bzw. zur Bilanzierung von gesellschaftlichen Leistungen der Landwirtschaft.

 

Bürger machen Landwirtschaft auf dem Hellmese Hof

Die Beteiligung „Bürger machen Landwirtschaft“ (www.bürgermachenlandwirtschaft.de) auf dem Hellmese Hof in Stommeln dürfen wir nun schon ein Jahr lang begleiten. Die Idee: Ein ganzes Dorf für die Nachfolge eines Hofes zu begeistern, finden wir großartig und zukunftsweisend. Tanja Schlote und Reinhard Kamp haben im letzten Jahr an unserem ZEBRAC Start-up Accelerator teilgenommen, den wir mit dem Rotonda Business Club Köln durchgeführt haben. Heute haben sie bereits das erste Planungsjahr übersprungen – eine Solawi mit 125 Anteilen (Anteilseigner aus der Umgebung) ist entstanden und erste Ideen für eine Trägergesellschaft des Hofes zeichnen sich ab. Es ist ein Prozess, ein Gemeinschaftsprojekt, ein Abenteuer – und sehr lebendig. Ein Video, zu diesem Zeitpunkt war das Projekt noch im Ideenstaus, gibt es auf unser Webseite, hier entlang.

 

Himmel un Ääd – die regionale Grundversorgerkiste

Mit unserer Beteiligung an der regionalen Grundversorgerkiste „Himmel un Ääd“ UG für Köln und Bonn konnten wir die Kosten für die Gründung decken. Die sechs ehemaligen Alanus Studierenden haben während der Corona Pandemie in kürzester Zeit das Unternehmen auf die Beine gestellt. Mit Kreativität, Einsatz und viel Know-How wurden Packstationen eingerichtet, Lieferbeziehungen aufgebaut (das Netzwerk der Regionalwert-Partner), Produkte gelistet und ein Webshop mit Abrechnungssystem „gebaut“. Wir sind beeindruckt, wie schnell ein Unternehmen an den Start gehen kann. Eine Kiste, die die Region durch regional-saisonalen, ökologischen Einkauf nach und nach verändert. Dienstags bestellt, freitags geliefert www.himmel-un-aad.de. Immer weiter wird an Verbesserungen gearbeitet, so sind die Kisten jetzt z.B. noch individueller gestaltet. Und die sechs Unternehmer*innen haben noch viel vor – erst die Kiste organisiert, nun aufs Rad gekommen – wir werden berichten!

Hofladen im Veedel – läuft!

Jan Gökpenarli ist sehr zufrieden, seit der Eröffnung am 18.05.2020 läuft der Hofladen im Veedel prächtig. Die guten Regionalwert-Partnerprodukte füllen die Regale und finden guten Absatz. Die Produzenten und ihre Entfernung stehen ganz transparent am Eingang des Ladens.

Gemüse von Jan-Paul von Leendert vom Niederrhein und Haus Bollheim aus Zülpich; Obst, Apfelchips und Saft von Obsthof Rönn; Brot und Süßgebäck von Jürgen Zippel aus Zülpich und David Lee Schlenker aus Hennef, Käse von Haus Bollheim und der Edelkäserei von Familie Kühn bei Siegen, frische Milchprodukte von Josef Thomas aus der Eifel, Fleisch vom Breuner Hof aus Lindlar. Regional, bio und fair, man kennt sich. Schöne Berichte zum Beispiel im Kölner Stadtanzeiger, in der Rundschau und Köln mit Vergnügen.

Ausgezeichnet! Nominiert für den ZEIT WISSEN-Preis Mut für Nachhaltigkeit

Nominierung der Regionalwert AG, Christian Hiß

Mut für Nachhaltigkeit hat Christian Hiß wohl schon öfter in seinem Leben bewiesen, beispielsweise als er die Demeter Gärtnerei (in dritter Generation Demeter) in eine Bürgeraktiengesellschaft umwandelte, Betriebe als Vorstand der 1. Regionalwert AG Freiburg (mit)gründete, auf  eine bundesweite Verbreitung der Idee setzte oder eine ganzheitliche ökologische Bilanzierungsmethode entwickelte, um nachhaltige Leistungen der Landwirtschaft sichtbar zu machen. Schön, wenn dieses Engangement Anerkennung findet.

Zum  ZEIT WISSEN-Preis und zum Text der ZEIT über Regionalwert AG und Christian Hiß, nominiert in der Kategorie Handeln hier entlang.

Weiterlesen